Kunst und Musik

Dem Bereich "Kunst und Musik" kommt im Gesamtgefüge der Ausbildung eine besondere Bedeutung zu. Es ist nämlich so, dass diese Art, den Geist zu benutzen für die psychische Gesundheit eine sehr zentrale und grundlegende Rolle spielt. Es handelt sich hier um einen Aspekt des Mensch-Seins der so wichtig und grundlegend ist wie "Essen und Trinken".

Das Problem ist aber, dass das gegenwärtige Denken, den meisten Menschen diesen Bereich vollkommen verschlossen hat. Und selbst die, welche sich damit beschäftigen, tun es auf eine Weise, welche die heilsamen und positiven Wirkungen von Kunst und Musik kaum noch durchscheinen lässt.

Ich habe in meinem Buch "Die dritte Kraft" ausführlich erläutert, wie das stupide "Üben müssen" vielen Menschen den Zugang zur Musik verschließt und habe auch Wege und Lösungen aus dieser Situation heraus aufgezeigt. Ich möchte das an dieser Stelle nicht wiederholen.

Die Menschheit muss sich diesen Bereich zurückerobern, weil ein glückliches und erfülltes Leben ohne Kunst und Musik nicht möglich ist. Und hier geht es nicht um Musik aus dem Radio sondern um selbst praktizierte Musik.

Es gibt "4 Grundformen künstlerischen Ausdrucks", die so alt sind, wie die Menschheit selbst und die jedem Menschen zugänglich sein sollten:

Das sind Singen, Tanzen, Trommeln und Malen.

Das Besondere an diesen 4 Disziplinen ist, dass man sie jederzeit und überall ausführen kann. Sie benötigen keinerlei komplizierte Voraussetzungen an Ausrüstung und Fähigkeiten.

In meiner Vision eines Bildungssystems würde der Bereich Kunst und Musik mindestens ein Viertel des gesamten Schulalltags ausmachen und zwar OHNE Theorie.

Das Erlernen mehrerer Musikinstrumente sollte im Verlaufe von 10 bis 13 Schuljahren eine Selbstverständlichkeit sein - allerdings nicht auf der Grundlage von "üben, üben, üben", sondern auf der Grundlage eines spielerischen, experimentell offenen Herangehens, das die tatsächlichen Interessen und Ideen eines Kindes berücksichtigt.

Auch Theaterspielen und alle Formen kreativen Gestaltens gehören hier natürlich zum Spektrum.

nächstes Kapitel: Sport und Bewegung (Vision)
Stichworte:
Kunst